logotype

Der kreative Kopf hinter KuKu bin ich: Katharina Hesse


aufgewachsen im Bayerischen Wald im Familienunternehmen meiner Eltern, das von meinem Ur-Ur-Urgroßvater Adam Keilhofer im Jahre 1881 erbaut wurde, und das mittlerweile in 5. Generation erfolgreich betrieben wird.

Von der Pike auf habe ich gelernt, was es heißt ein Hotel & Restaurant zu führen.
Da mir die Kulinarik sehr ans Herz gewachsen ist, absolvierte ich meine Lehre zur Köchin im Forsters Posthotel in Donaustauf bei Regensburg.

In meiner Lehrzeit schon, faszinierte mich mein Beruf so sehr, dass ich mehrere Wettbewerbe bestritt:

2oo2 1. Platz, Memminger Brauerei Cup

2oo3 1. Platz, Ratisbona-Spieß, Regensburg

2oo3 2. Platz, Rudolf-Achenbach-Preis, Ingolstadt

2oo3 1. Platz, Bayerische Jugendmeisterschaft, HOGA Nürnberg

2oo3 Goldmedaille, Deutsche Jugendmeisterin im Ausbildungsberuf Köchin
Deutsche Jugendmeisterschaft, Petersberg Bonn

2oo3 Silbermedaille, Mannschaft aus Bayern
Deutsche Jugendmeisterschaft, Petersberg Bonn

2oo8 Teilnahme bei der Olympiade der Köche, IKA Erfurt
(Bayerische Mannschaft, 3. Platz)

seit 2oo2 Mitglied im Verband der Köche Deutschland ( VKD )

seit 2oo7 Mitglied im Culinary Team Let´s go Magic Germany


Hans Szameitat, die Koryphäe der gegenwärtigen hohen Kochkunst, war mein Mentor, der
mich zu diesen Erfolgen trainiert hat.

Nach erlangen meines Gesellenbriefes, den ich als Beste abschloss, begab ich mich auf eine kulinarische Reise - darunter Stationen wie:

- das 1*Restaurant Caroussel in Dresden
(ausgezeichnet als bestes Restaurant in Sachsen),

- das erste deutsche Molekular-Restaurant Maremoto in Berlin
(Cristiano Rienzner, Schüler von Ferran Adrià)

- sowie das Taller - Berlin
(Das Pendant zum Taller in Barcelona, die Forschungsküche
von Ferran Adrià und
Solé Graells)

und mehrere Restaurants in Österreich.


Zeitgleich besuchte ich die
Pâtisserie-Schule von Robert Oppeneder (ehemaliger Pâtissier von Eckart Witzigmann /
Präsident des Verbandes der Köche Deutschland e.V.)

und erlangte fundiertes Wissen über:

- Dessertkreationen aus der Gourmetküche

- Moderne Pralinenverarbeitung

- Petits Fours & Teegebäck

- Macarons - bunt & edel

 

Früh schon eignete ich mir den Ausbilderschein an, um in erster Linie bei der Lehrlingsausbildung aktiv mit zu wirken. Dort kristallisierte sich heraus, dass es mir immense Freude bereitet, mein fundiertes Wissen an Andere weiter zu geben.

Nicht
umsonst, wurde ich „wandelndes Lexikon“ genannt. Ich unterstützte darüber hinaus die Lehrlinge aus meinem elterlichen Betrieb für diverse Kochwettbewerbe, bei denen mitunter der 1. Platz erreicht wurde.


Im Jahre 2o1o setzte ich meine Weiterbildung fort und besuchte den

 

Lehrgang zur Staatlich geprüften Küchenmeisterin (IHK)

  

Nicht nur das Praktische Wissen über die Kochkunst, das Führen von Mitarbeitern, die Organisation und Koordination der Küche, sondern auch die Theorie hinter dem Ganzen ist in meinen Augen ein wesentlicher und wichtiger Aspekt der Gastronomie.

Wirtschaftsspezifische Qualifikationen, wie Buchführung, Steuern und Recht, aber auch Volks- und Betriebswirtschaft sind bedeutende Eckpfeiler einer erfolgreichen Selbstständigkeit.

Den Meisterbrief nahm ich Ende des Jahres als Jahrgangsbeste mit dem Bayerischen Staatspreis entgegen.

Im Anschluss daran absolvierte ich den Lehrgang zur

 

Staatlich geprüften und zertifizierten Diätköchin (IHK)



Denn meiner Meinung nach ist in der heutigen Zeit der Wissensstand des
Küchenchefs/der Küchenchefin auch im Bereich der Kranken-, Diätkost aber auch der vielen Unverträglichkeiten und Allergien vonnöten.

 

  • Ausbilderschein
  • Deutsche Jugendmeisterin
  • Diätköchin
  • Meisterbrief
  • Staatspreis

 

 

Und genau hier möchte ich mit meinen Kenntnissen und Fähigkeiten ansetzen:


Meine GenussKochschule Kulinarische Kultur

 

2o12 gegründet -
Mit meinem hohen Wissensstand, meiner unaufhörlichen Neugier und dem Interesse an
Genuss und Kultur, möchte ich eine Plattform schaffen, auf der jeder Einzelne sich neues Wissen aneignen, Informationen erlangen aber auch aktiv diese mitgestalten kann.

In meiner Institution wird kein Produkt verkauft, hier wird das Wissen über Basics, Innovationen und der Genuss in seiner puristischsten, gesündesten, frechsten und leckersten Form vermittelt und erlebt.

Ein besonderes Anliegen von mir:

Genuss für all jene, die sich aus diversen Gründen in Verzicht üben müssen.
Mit der Qualifikation als staatlich geprüfte Diätköchin möchte ich auch all jenen, die von Unverträglichkeiten und Allergien betroffen sind, die Welt des Genusses näher bringen.

Mit meinen Seminaren möchte ich nicht nur Fachkräfte aus der Gastronomie ansprechen, sondern Jeden, der Neugierde und Interesse an der Kochkunst hat.


Seit 2o14 unterstütze ich das  mygastrocoach -Team unter der Leitung von Maximilian Pöppl im Bereich Küchenorganisation & -praxis, zeitgemäße und betriebsorientierte Speisekartengestaltung, Lebensmittel- und Ernährungsberatung, sowie Barista- & KaffeeCoaching.

 

Seit Anfang 2o15 darf ich mich zu den auserwählten Fernsehköchen des Bayerischen Rundfunks zählen.
In der Sendung „Wir in Bayern“, die regelmäßig Montag bis Freitag von 15:3o - 16:45 Uhr ausgestrahlt wird, bereite ich live meine regionalen und saisonalen Spezialitäten zu, und gebe zahlreiche Tipps und Fachwissen über die einzelnen Zutaten und diverse Zubereitungen.
Die jeweiligen Rezepte könnt Ihr anklicken. Viel Spaß beim Zuschauen und Nachkochen!


Sendungen:

Montag, o5. Januar 2o15: Sekundensteaks mit GrünkohlPesto und SchnittlauchKartoffelStampf Rezept hier:

Montag, 26. Januar 2o15: Lachsforelle mit geschmortem Fenchel und Granatapfel - Cous Cous Rezept hier:

Montag, 21. September 2o15: Wiesn-Backfisch - Seelachs mit Breznkruste und Kartoffel-RadieserlSalat Rezept hier:

Montag, o9. November 2o15: Kräuterseitlinge in Dijonrahm mit gebratenen Polentasticks Rezept hier:


Montag, 23. November 2o15: Rote Bete-Risotto mit Shiitake und Ziegenkäse Rezept hier:

Montag, 21. Dezember 2o15: Gebratene Entenbrust mit Spitzkohl und KartoffelMaronenPüree Rezept hier:

Dienstag, 19. Januar 2o16: Dreierlei Quinoa mit geschmorten Karotten und gegrilltem Romanasalat Rezept hier:

Montag, 25. Januar 2o16: Forellenfilet mit geröstetem Blumenkohl und cremiger Hirse Rezept hier:

Montag, o8. Februar 2o16: Rinderlende mit breiten Bohnen, Orange und Cashewkernen Rezept hier:

Montag, 22. Februar 2o16: Kabeljau mit Linsen, Champignons und Kapern Rezept hier: